tischtennis

Chieminger Tischtennis- Mädchen feiern Erfolge

Die Chieminger Tischtennisspielerinnen haben erfolgreich die Bezirkseinzelmeisterschaft Oberbayern-SO 2022/23 bestritten. Das Quartett erreichte bei dem Turnier, das der TSV Chieming ausrichtete, zwei erste und drei dritte Plätze. Insgesamt waren 87 Mädchen und Jungen in den Altersklassen U19, U15, U13 und U11 am Start. Bezirks-Jugendleiter Sebastian Egger nannte das Meldeergebnis enttäuschend: „Wir hatten in den Jahren vor Corona noch Teilnehmerfelder von durchschnittlich 120 bis 130 Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Aber wir schauen optimistisch in die Zukunft!“

Der TSV Chieming meldete in der U19-Mädchen Josipa Galunic und Mina Rezai und inder U15-Mädchen Stephanie Deinzer und Lina Hakobyan. Bereits beim Einspielen gestand Josipa, dass sie sich gerade nicht sehr gut fühle und daher fürchte, die Vorrunde nicht zu überstehen. Am Ende jedoch verlor sie nur gegen die spätere Turniersiegerin Ana-Maria Sulzer (ASV Eggstätt) mit 3:2 und gegen Marina Wauer (SV-DJK Kolbermoor), die bereits mehrere Bundesligaeinsätze absolvieren durfte. Gegen alle anderen Gegnerinnen fuhr Josipa sichere Siege ein, so dass sie am Ende Platz 3 belegte und damit beim Qualifikationsturnier zur Bayerischen. Meisterschaft startberechtigt ist. Im Doppel-Wettbewerb belegten Josipa Galunic und Mina Rezai Platz 3.

Bei den U15-Mädchen mit insgesamt 13 Meldungen wurde eine Vorrunde nach dem System „jede gegen jede“ gespielt. Lina war in ihrer Gruppe auf Nr.1 als sogenannter „Gruppenkopf“ gesetzt. Diesen Vorschusslorbeeren wurde Lina auch voll gerecht, denn sie gewann alle Ihre Spiele souverän. Die Turnierleitung traute Stephanie weniger zu, sie wurde auf den letzten Platz ihrer Gruppe gesetzt. Die Chiemingerin korrigierte die Turniereinschätzung auf sportliche Art; am Ende der Vorrunde gewannsie ihre Gruppe und wurde dadurch in der Endrunde gesetzt. Im Semifinale war Stephanie weniger erfolgreich; in diesem Match-Marathon verlor sie den Entscheidungssatz gegen Emily Kronberger (TV Laufen) beim Stand von 10:10 durch 2sehenswerte Glücksbälle. Im „kleinen Finale“ bezwang sie Lena Trautmann (SV-DJK Heufeld) klar und erreichte damit den 3. Platz. Lina Hakobyan spielte sich problemlos ins Finale und traf dort auf die „Stephanie-Bezwingerin“ Emily Kronberger. Lina spielte in den beiden ersten Sätze bravourös und führte dadurch schnell mit zwei Sätzen. Im 3. Satz gesellte sich mal wieder „Bruder Leichtsinn“ an Linas Seite, so dass dieser knapp an Emily ging. Im 4. Satz spielte Lina erneut konzentriert, so dass sieletztendlich mit einem einen klaren 3:1den Turniersieg feiern konnte. So nebenbei gewann das Duo Lina Hakobyan/Stephanie Deinzer auch den Doppelwettbewerb.

Zum Abschluss des Turniers zeigte sich der Chieminger Trainer Sepp Radlbrunner „mehr als zufrieden“:“ Mit vier Spielerinnen fünf „Stockerlplätze“ zu gewinnen ist ein großer Erfolg für das Chieminger Tischtennis-Team. Zusätzlich haben sich unsere drei Spitzenspielerinnen für das „Quali zur Bayerischen“ qualifiziert. Was will man mehr?“

TT Bild1 2022

Siegerehrung: U19-Mädchen

1. Anna-Maria Sulzer, ASV Eggstädt
2. Marina Wauer, SV DJK Kolbermoor
3. Josipa Galunic, TSV Chieming

TT Bild2 2022

Siegerehrung U15-Mädchen

1. Lina Hakobyan, TSV Chieming
2. Emily Kronberger, TV Laufen
3. Stephanie Deinzer, TSV Chieming

Die nächsten Termine

17. Dez. 2022, 00:00 Uhr
Jugendfußball - Hallenturniere
Abteilung / Kategorie: Fussball
18. Dez. 2022, 00:00 Uhr
Jugendfußball - Hallenturniere
Abteilung / Kategorie: Fussball
14. Jan. 2023, 00:00 Uhr
Jugendfußball - Hallenturniere
Abteilung / Kategorie: Fussball
15. Jan. 2023, 00:00 Uhr
Jugendfußball - Hallenturniere
Abteilung / Kategorie: Fussball
04. Feb. 2023, 08:00 Uhr
Tischtennis
Abteilung / Kategorie: Tischtennis
05. Feb. 2023, 08:00 Uhr
Tischtennis
Abteilung / Kategorie: Tischtennis

Benutzerordnung Pumptrack

pumptrack klein

Hallenbelegung

Winter- und Sommersaison (Stand 25.11.2022)

Im Sommer trainieren die Sportler der Abteilungen Leichtathletik und Fußball auf den Außenanlagen

Während der Schulferien ist die Halle geschlossen.

An alle Übungsleiter und Sportlehrer

geht die Bitte, pfleglich mit den Geräten umzugehen und Ordnung in den Geräteräumen zu halten. Danken tun es euch die Kleinen und die Großen.